Bye bye Michael – das war’s wohl

Erste Auflösungserscheinungen im Torhüter-Sympathie-Check

Rensing, Butt, dann doch wieder Rensing und jetzt wieder Butt? So ganz will man es nicht verstehen, was beim bayrischen Rekordmeister auf einer der wichtigsten Spielpositionen in den letzten Wochen und Monaten vor sich ging. Mit viel Vorschusslorbeeren ausgestattet haben sie dem jungen Michael Rensing die Nachfolge von Oliver Kahn zugetraut. Bitte beachten, darunter waren so illustre Herren wie Hoeneß, Gerland und Sepp Maier. Dem jungen Mann fehlte es also zunächst nicht an Rückhalt, leider aber an einem sicheren Torwartspiel. Natürlich ist es nicht einfach, nach Olli Kahn das Bayerntor zu hüten, aber man hätte Rensing schon deutlicher aus der Schusslinie nehmen können und gut daran getan, nicht den kleinsten Fehler den die Medien hochgebauscht haben, brav immer weiter zu kochen. Jetzt ist eines der größten Talente zumindest beim FC Bayern verbrannt worden.

Bye, bye Michael!

Merkwürdig ist das, wenngleich irgendwo auch verständlich. Im Haifischbecken Bundesliga muss man erst einmal mit Leistung überzeugen. Da nützt es auch nichts, wenn Rensing in der dritten Liga famose Leistungen zeigte – fernab einer jeden Fernsehkamera. Die Bayern-Oberen haben sich die ganze Sache sicherlich etwas anders vorgestellt mit der Nachfolge, dabei allerdings auch viele Fehler gemacht. Entweder, ich lasse einen jungen Mann ein oder zwei Bundesligajahre reifen, oder hole sofort einen gestandenen Schlussmann, der sofort für höhere Weihen geeignet ist. Offenbar ist die Zeit allerdings passée als man auch einen Olli Kahn beim Reifen zuschauen durfte. Leider durfte hier Sepp Maier nicht mehr Hand anlegen. Rensing hätte das gut getan und, zumindest entnimmt man das der Journaille, er hätte es auch so gewollt. Torwartlehrer Junghans ist nicht unumstritten an der Säbener Straße und hat natürlich weder den Erfahrungsschatz noch die Klasse einer „Katze von Anzing“.

Nun gut, das ist alles Geschwätz von gestern. Diese Saison wird Jörg Butt zu Ende spielen, sollte nichts Dramatisches mehr passieren. Im Winter wird dann sicherlich am Transfermarkt nachgelegt, so dass Louis van Gaal zufrieden gestellt werden kann. Vielleicht ist es dann für die Champions League schon zu spät, für die Bundesliga reicht es wohl. Schade, dass man Rensing auf der großen Fußballbühne nie mit dem Niveau sehen wird, das er zu Drittligazeiten hatte. Viele Faktoren sind Schuld daran; vielleicht ist er für die Bundesliga einfach (noch) zu weich. Und das, obwohl er in seiner immer noch jungen Karriere schon wirklich viel durchmachen musste.



viagogo - Ihr Ticket-Marktplatz

4 Kommentare

  1. admin 13. November 2009
  2. Tom 13. Oktober 2009
  3. Pieter 13. September 2009

Kommentar schreiben