Rückrunde = Wundertüte?!

Hurra, endlich ist es wieder soweit: die Rückrunde beginnt an diesem Wochenende und das runde Leder rollt wieder in irgendwelche Tore rein. Lustigerweise haben die Bayern gleich mal eine auf die Mütze gekriegt und, ja, ich muss es zugeben, mich hat’s gefreut. Und zwar nicht, weil ich es dem HSV übermäßig gönne, sondern weil die vermeintlich bajuwarische Überheblichkeit wieder zugeschlagen hat. „Wir können noch a bissl besser spielen“, wurde Bastian Schweinsteiger zitiert als man Stuttgart im DFB-Pokal mal eben 5:1 abgewatscht hatte. Aber irgendwie haben sich die Herren um Klinsmann / Hoeneß getäuscht – und zwar gewaltig.

Das Runde muss ins Eckige. Theoretisch. ©SXC

Dabei war es gar nicht so schwer, eine solche Schlappe vorauszusagen. Es war doch klar, dass der HSV sich nicht in ein vorgefertiges Schicksal ergeben würde, wie es die Stuttgarter vorgemacht haben.

Die standen den Bayern auf den Füßen, nahmen den nicht wechselunwilligen Ribéry aus dem Spiel und schwupps ist Bayern keine Übermannschaft mehr. Eigentlich recht einfach, ja, zu einfach. Man darf gespannt sein, was sich die Bayern einfallen lassen, um doch noch als Tabellenerster am Ende dazustehen.

Sinnsheim soll ja der Gegner sein, den sie am meisten fürchten, aber vielleicht verschiebt sich das ganze Gefüge bald. Nein, Schalke spielt da wohl keine Rolle (zurecht), Hertha auch nicht (zurecht) und Leverkusen wohl auch nicht (nicht ganz zurecht). Wie Hoffenheim allerdings den Ausfall des Sturms verkraften wird, sollte sich heute Nachmittag zeigen. Gegen Energie Cottbus dürfte das schon noch klappen, aber irgendwann kommen auch die Brocken. Bremen unterdessen wird um den UEFA-Cup-Einzug kämpfen müssen und nachdem Diego dann nächstes Jahr irgendwoanders spielt, werden sie wieder einen klasse Mittelfeldspieler aus dem Scouting-Hut zaubern. Endlich rollt er wieder möchte man sagen und wahrscheinlich sind diese kleinen Zeilen schon heute um 20 Uhr obsolet. Das aber ist das schöne an diesem Sport. Erter wird übrigens doch der FCB, aber nicht weil sie so überragend spielen, sondern weil kein anderes Team wirklich Meister werden will…

Kommentar schreiben